Verbunden mit dem großen Feld des Lebens

Barrieren weichen der Sehnsucht

Werte und Sinn entfalten

Barrieren auf dem Weg ins Herzensprojekt bremsen Dich aus. Du stolperst auf dem Weg an Dein sehnsüchtigstes Ziel, kommst vom Weg ab. Das ist wahrscheinlich so, weil Dir innere Barrieren den Weg schmerzlich verbauen. Diese Barrieren machen wir zu immer kleineren Hürden und überwinden sie.

Für die meisten von uns ist es so, dass wir in sehr jungen Jahren schon lernen, uns sehr vieles „abzuschminken“. Es fängt schon in der Kindheit damit an, dass wir auf Rollen trainiert werden, die uns später gar nicht mehr passen.

Es braucht eine Portion Mut, diese Barrieren anzugehen. Sie begrenzen unser Handlungsfeld wie eine dicke Glaskuppel. Trotzdem nennen wir dies gewohnte und beschränkte Feld Komfortzone.

Die dicke Glaskuppel enthält viele unbewusst wirkende Verbote. Wir können sie bewusst machen, indem wir unser eigenes energetisches Feld gut pflegen und uns auch mit dem größeren Feld des Lebens verbinden, weil dies größere Feld uns unterstützt.

Stell Dir vor, in Deiner Glaskuppel hängt das Verbot, brillant zu sein. Statt dessen sollst Du bescheiden und genügsam sein, anderen den Vortritt lassen und so weiter. Das Verbot heißt kurz und knapp: „Ich bin wertlos.“ Tja, dann darfst Du weder ein wertvolles Leben haben noch Werte in die Welt bringen. Hat das das Universum gewollt? Oder war das der Wille des großen Felds des Lebens? Würde Deine besondere höhere Macht das wollen?

Im großen Feld des Lebens bist Du akzeptiert, so wie Du bist und mit Deinen Gaben und Talenten. Verbinde Dich und Dein Feld mit diesem größeren Feld, das Dich unterstützt. Meditation kann dabei helfen, Deine Barrieren zu erkennen und abzubauen.

Arcademy Symbole Gemma Quest Chancen Kreativ
Blaue Blume Porträt für Sternenlicht
Automatisch eingeschränkt

Als sehr junge Kinder und auch als Teil unserer Familien handeln wir weitaus weniger rational und autonom als wir glauben. Sehr viele Muster sind unbewusst entstanden als Reaktion auf das Umfeld oder auch als Übernahme von unausgesprochen tradiertem Verhalten. Diese autonomen Verhaltensmuster sind sehr fest verankert und überdauern.

Es fängt schon bei den Rollen innerhalb der Familie an: einige Rollen sind besetzt, so dass Du sie nicht annehmen sollst. Andere sollst Du ausfüllen. Das hat wenig mit Dir zu tun. Deshalb wird sich das Aufgeben und Ausweichen auch in Symptomen zeigen. Vielleicht tut das Laufen weh oder der Hals. Oft gibt es Nackenschmerzen und Rückgratprobleme.

In solchen Fällen regieren uns Seelenverträge, die nicht immer schlecht sein müssen, es aber leider oft sind. Da sie autonom sind, wurden sie nie als Glaubenssätze bewusst. Das holen wir auf der Seelenreise auf. Mehr noch erneuern wir den Vertrag konstruktiv.

Mutter Tochter Beziehung Generationen Mythos

Großartig, brillant und mitfühlend

Verbindung mit Deinem Körperselbst

Dein großartiges und erfolgreiches Ich, die Version von Dir am Ort Deiner gewohnten Stärke brauchen wir, um die Wunden zu heilen, die die Barrieren abgekapselt haben. Dieses große Ich hat die Kraft, sich mit dem leidenden Körper-Ich zu verbinden und auf das zu hören, was von daher zaghaft laut wird. Du wirst das einfach akzeptieren, Mitgefühl zeigen und das Wesen annehmen, so wie es ist. Das ist der wesentliche Schritt. Und es ist ein erstaunlich mutiger Schritt.

Dein Anliegen

10 + 8 =

Lerne Dich und Dein Potential kennen!

Melde Dich einfach bei mir!

11 + 2 =

Dein Newsletter:

Wir halten uns an die Regeln der DSGVO. Alle Daten werden streng vertraulich behandelt.

Blog

Latest From The Blog

Im Blog findest Du Beiträge zu den einzelnen Bereichen: Tarot, Schamanismus, Jungianisches Coaching.

Bestimmung, Revolte, Resignation

Bestimmung oder / und Revolte: lässt sich das vereinbaren? Wie erkennst Du, was es wirklich ist? Wie fühlt es sich an?

Aus dem Schicksal oder Karma heraus leben wir unsere Bestimmung, wenn wir es bewusst wollen. Solange wir uns selbst verleugnen, wird das Ego sich behaupten und sich am Außen orientieren. Daraus resultieren nur Revolte oder Resignation. Bestimmung wäre, mit sich im Reinen zu sein.

mehr lesen